Menü
Freizeitaktivitäten & Unternehmungen in Deutschland

Das Frankfurter Nachtleben

Frankfurt am Main bietet für Partypeople und Musikliebhaber unzählige Clubs und Diskotheken und ist in der DJ-Szene der Maßstab in Europa. Woher kommt diese Entwicklung und wo kann man am besten abfeiern?




Vergleich Frankfurt am Main vs. Berlin

Faktencheck:


  • Frankfurt am Main und das Rhein Main Gebiet verfügen über eine Fläche, die viermal so groß ist wie Berlin und rund dreimal so viele Einwohner hat wie die deutsche Hauptstadt.
  • Frankfurt hat eine um 31,62 % geringere Bevölkerungsdichte als Berlin und bietet mit 2667 Personen/km² vs. 3900 Personen/km² deutlich mehr Freiraum.
  • Auch wirtschaftlich liegt Frankfurt weit voraus. Das Bruttoinlandsprodukt der Mainmetropole Frankfurt und Rhein Main Region lag mit 226,9 Milliarden gegenüber 94,7 Milliarden um den Faktor 2,4 höher. 
  • Bei der Lebensqualität liegen beide Metropolregionen auf Augenhöhe was hauptsächlich durch die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten begründet ist.
  • Bei Infrastruktur und Nachleben liegt Frankfurt traditionell vorne. Lediglich bei Comedy Shows, Kiosken (Spätis) und Dönerbuden liegt Berlin kulturell vor Frankfurt.


Quellen: https://versus.com/de/berlin-vs-frankfurt-am-main und https://www.frankfurt-tourismus.de 



Frankfurt bietet für internationale Business Kunden ein Umfeld in dem Management Consultants, Finanzexperten, Werbefachleute und IT-Experten besonders angezogen werden. Berlin im Gegensatz zu Frankfurt zieht DOT-Com Start Ups an, wie keine andere Metropole dieser Welt. Der Berliner Schick wirkt geradezu magisch auf die Altersgruppe 18-29, während Einkommensstarke Young Professionals meist Frankfurt und die Region Rhein Main bevorzugen; aus Karrieregründen, wegen der Infrastruktur, dem breiten Angebot an touristischen Möglichkeiten, sowie den relativ kurzen Entfernungen wie z. B.


  • Alpen 4 Autostunden
  • Italien 7 Autostunden
  • Amsterdam 4 Autostunden
  • Paris 5 Autostunden 


Die Branchen in denen Young Professionals in Frankfurt am häufigsten Karriere machen sind:


  • Werbung und Media 12%
  • Business Consulting 14%
  • Finanzbranche 9%
  • Rechtsberatung 7%
  • Öffentlicher Dienst 18%
  • Aviation & Touristik 12%
  • Sonstige Dienstleitung 26%
  • Handwerk 2%



.

Frankfurter Nachtleben

Young Professionals in Frankfurt leben und arbeiten in den ersten Berufsjahren nach dem Motto „WORK HARD, PLAY HARD“. So bietet Frankfurt für Partypeople und Musikliebhaber unzählige Clubs und Diskotheken und ist in der DJ-Szene der Maßstab in Europa. Frankfurt hat unter anderem den Frankfurt Beat erfunden und Techno-Musik in die ganze Welt exportiert.


Junge Leute, Frankfurt Partyboot


Die ersten Diskotheken in Deutschland entstanden in Frankfurt am Main wie das Dorian Gray indem in den 90er Jahren wilde Partys nach dem F1, Moto GP und GT Autorennen am Hockenheimring veranstaltet wurden. 


Weitere Diskotheken und Clubs folgten wie die Legenden:


  •  Galerie
  •  Kinkamehama Club
  •  Sansibar
  •  LivingXXL
  •  Velvet Club
  •  Gibson
  •  Yachtklub
  •  Batschkapp
  •  Musikhall
  •  Turm (Europaturm)
  •  Cookies
  •  Coocoon 


Die In-Clubs und Adressen der Szene wechseln regelmäßig, da Mietverträge oft nur für wenige Jahre abgeschlossen werden, damit im Insolvenzfall oder beim Scheitern des Projekts schnell ein Nachmieter gefunden werden kann oder weil bereits ein Bauprojekt auf dem Gelände des Clubs oder Diskothek geplant werden.


Die besten Szene Tipps von Einheimischen geben die Werbemanager des Art Directors Club der Werbemetropole Frankfurt. Das Besondere: nach gewonnenem Pitch wird in den Locations in Frankfurt extra hart gefeiert. Die besten Ausgehttipps und Lieblingslocations werden von den Werbefachleuten Michael Kutschinski (Ogilvy One), Christian Daul (Scholz & Volkmer), Christoph Mayer (MRM Worldwide), Jorg Rommi (Saatchi & Saatchi) - und Jessica Mulch (HORIZONT) im Magazin Horizont genannt.


Die besten Partylocations für heiße Mädels und kühle Drinks stellt der Frankfurter Bild-Partyreporter in der folgenden Empfehlung vor. Das Besondere: diese Partylocations in Frankfurt wurden persönlich von der Bild Partyreporterin Manuela Mock vorgestellt und getestet. 


Weil in der Finanzmetropole Frankfurt viele Briten und US-Amerikaner arbeiten sowie viele andere EU-Bürger, deren erste Sprache Englisch ist, hat Jeff Mills vom Londoner TheTelegraph die besten Tipps für Neuankömmlinge, Businessreisende und Yuppies in Frankfurt in Englischer Sprache zusammen gefasst und publiziert.


.

Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de